Menü
Virgilkapelle
Virgilkapelle © vivent.at

Virgilkapelle

Heute geschlossen

Die Virgilkapelle wurde vermutlich in der ersten Hälfte des 13. Jahrhunderts errichtet. Zum Bau oder der Nutzung in dieser Zeit gibt es jedoch keinerlei Aufzeichnungen. Die erste schriftliche Erwähnung findet sich im frühen 14. Jahrhundert, als sie einer reichen Wiener Kaufmannsfamilie als Andachtskapelle diente.

Über der Virgilkapelle wurde später die Maria-Magdalena-Kapelle errichtet, die für Einsegnungen der Verstorbenen diente, da sich im Mittelalter ein Friedhof um den Stephansdom befand. Ein Schacht führte in die Virgilkapelle. Ansonsten hatte diese keinerlei Zugänge. Auf dem Pflaster des Stephansplatzes sind heute die Grundrisse der Maria-Magdalena-Kapelle gekennzeichnet.

1781 brannte die Maria-Magdalena-Kapelle ab. Da der Friedhof schon einige Jahrzehnte zuvor aufgelassen worden war, sah man keine Notwendigkeit, sie wieder aufzubauen. Die Virgilkapelle wurde zugeschüttet und geriet dadurch für fast 200 Jahre in Vergessenheit.

Im Zuge des U-Bahnbaus wurde die Virgilkapelle Anfang der 1970er-Jahre wiederentdeckt, freigelegt und in die Station Stephansplatz integriert. Aus konservatorischen Gründen war sie von 2008 bis 2015 für Besucher geschlossen. Vor allem eindringende Feuchtigkeit setzte den Wandmalereien zu. Durch eine Klimaanlage und weiteren konservatorischen Maßnahmen soll dies in Zukunft verhindert werden.

Öffnungszeiten

Dienstag bis Sonntag und an Feiertagen von 10:00 bis 18:00 Uhr

Schließtage:
1. Jänner, 1. Mai und 25. Dezember

Der Zugang erfolgt durch die U-Bahn Station Stephansplatz. In dieser ist es auch durchgehend möglich, einen Blick in die Virgilkapelle durch ein großes Fenster zu werfen.

Kartenpreise

Erwachsene € 5
Lehrlinge
Studenten bis 27 Jahre
Senioren
Zivil- und Präsenzdiener
Personen mit Behinderung
Wien-Karte
Gruppen p.P. ab 10 Personen
€ 4
Kinder
Jugendliche bis 18 Jahre
freier Eintritt

Freier Eintritt jeden ersten Sonntag im Monat für alle Besucher.

Teilen auf Facebook

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Hinweis: Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Nach Oben