Menü
Circus- und Clownmuseum Wien
Circus- und Clownmuseum Wien © vivent.at

Circus- und Clownmuseum Wien

Heute geschlossen

Das Circus- und Clownmuseum zeigt eindrucksvoll die Geschichte von heimischen und internationalen Unterhaltungskünstlern wie Clowns, Artisten, Zauberern und Freaks. Ebenso erfahren die Besucher Interessantes über deren Wirkungsstätten wie den Wiener Prater, Circusse und andere Etablissements.

Das Circus- und Clownmuseum versteht sich als lebendiger Ort. Und so gibt es neben dem Ausstellungsbetrieb ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm. Es finden regelmäßig Zaubershows für Erwachsene und Kinder statt. Auch Gespräche mit bekannten Persönlichkeiten, Lesungen und musikalische Darbietungen stehen auf dem Programm.

Geschichte

Gegründet wurde des Museum durch den Schriftsteller Heino Seitler als Clownmuseum bereits in der Zwischenkriegszeit in der Josefstadt. 1968 schenkte Heino Seitler seine umfangreiche Sammlung der Stadt Wien, worauf ein Saal des Leopoldstädter Bezirksmuseums als Österreichisches Circus- und Clownmuseum eingerichtet wurde. Seit 2011 befindet sich das Museum an seinem heutigen Standort in der Nähe des Praters.

Barrierefrei Fotografieren erlaubt kein Fotografieren mit Blitz keine Tiere Rauchen verboten

- Barrierefrei
- Fotografieren für private Zwecke erlaubt
- kein Fotografieren mit Blitz
- keine Tiere
- Rauchen verboten

Öffnungszeiten

Sonntag von 10 bis 13 Uhr

Jeden 1. und 3. Donnerstag im Monat von 19 bis 21 Uhr

Kartenpreise

Der Eintritt ist frei.

Galerie

Circus- und Clownmuseum Kostüme bekannter Clowns im Circus- und Clownmuseum Kostüm von Josephine Baker im Circus- und Clownmuseum Objekte zur Zauberkunst im Circus- und Clownmuseum Circus- und Clownmuseum

Teilen auf Facebook

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Hinweis: Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Nach Oben