Menü
Christoph Niemann, Sommeranfang, Animation für die Google-Homepage, New York, 2013
Christoph Niemann, Sommeranfang, Animation für die Google-Homepage, New York, 2013 © Christoph Niemann

CHRISTOPH NIEMANN. Unterm Strich

Das MAK zeigt insgesamt 170 Werke von Christoph Niemann, einem der weltweit gefragtesten Grafiker. Seine Arbeiten sind unter anderem auf den Titelseiten von "The New York Times", dem "TIME Magazine" und "WIRED" zu finden. Christoph Niemann ist auch gefragter Werbegrafiker. Seine bekanntesten Arbeiten sind Logos, die er für die Homepage von Google entworfen hat.

Christoph Niemann wurde 1970 in Weiblingen (Deutschland) geboren und zog nach dem Studium an der Stuttgarter Akademie der Bildenden Künste 1997 nach New York. Seit 2008 lebt er in Berlin. Neben seinen Arbeiten als Grafiker schreibt und illustriert er seit 2008 den Blog "Abstract City" der "New York Times", der seit 2011 vom "New York Times Magazine" unter dem Titel "Abstract Sunday" verwaltet wird.

Zu sehen sind Illustrationen, Grafiken, Siebdrucken, Tusche- und Bleistiftzeichnungen, Büchern, Apps und Animationen.

Teilen auf Facebook

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Hinweis: Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Nach Oben